| nächste Seite »


Schlagfertig reagieren

Weil die Fahrerin langsam hinter einem Fahrrad herfährt, um kurz dahinter in die nächste Straße rechts abbiegen zu können, reagiert ein weiterer Radfahrer genervt, zieht links an ihr vorbei und ruft ins offene Fahrerfenster: „Schon scheintot, oder was?“

In der Regel sind wir in solchen Situationen schnell verärgert. „Was erlaubt der sich!“ „Ist er zu blöd zu kapieren, warum ich so fahre?“ „Was für ein Idiot!“ …

Eine gute Gelegenheit statt dessen humorvolle Schlagfertigkeit ins Spiel zu bringen. Wie wäre es, wenn wir anders reagieren und antworten?
• Machen Sie sich Sorgen um mich?
• Ich glaube nicht, noch scheine ich zu atmen.
• Wie Sie es schaffen komplexe Situationen in so knappe Worte zu fassen, ist bemerkenswert.

Schlagfertigkeit setzt voraus, dass wir uns nicht durch solche Ereignisse aus der Bahn werfen lassen. Sobald, wir nämlich verärgert sind, setzt ein Teil unseres Denkvermögens aus und hindert uns womöglich daran, kreative, schlagfertige Antworten zu finden.

Und, wie die meisten Dinge im Leben, gelingen sie besser, je mehr man sie anwendet und somit übt.

Mit dem Spiel KwickWitz können Sie genau das tun. Und im Buch „Entwaffnend“ erhalten Sie jede Menge Anregungen, wie Sie schlagfertig reagieren können.